DANKE
FÜR DAS HIER. FÜR DAS WIR.

Ihr Herz, Ihre Spende bedeuten sehr viel. Ich stehe für eine Politik des Zusammenhalts, für eine Stärkung unserer Heimat! Ein erfolgreicher Wahlkampf braucht solide Finanzen. Deshalb bitte ich Sie heute um eine Spende für meine Kampagne. Eines kann ich Ihnen versprechen: Ihre Spende kommt an und hilft, egal ob Sie 10 Euro, 50 Euro oder 100 Euro spenden können. 

DANKE
FÜR DAS HIER. FÜR DAS WIR.

Ihr Herz, Ihre Spende bedeuten sehr viel. Ich stehe für eine Politik des Zusammenhalts, für eine Stärkung unserer Heimat! Ein erfolgreicher Wahlkampf braucht solide Finanzen. Deshalb bitte ich Sie heute um eine Spende für meine Kampagne. Eines kann ich Ihnen versprechen: Ihre Spende kommt an und hilft, egal ob Sie 10 Euro, 50 Euro oder 100 Euro spenden können. 

Zeige, dass Dir soziale Politik
wichtig ist.


AKTUELLES

TERMINE / PRESSE / NEWS


VOR ORT | Weihnachtsaktion „Wir für Euch“

21.12.2023

Mit den Kindern der KiTa Villa Kunterbunt in der Seniorenresidenz Fontanepark.
Mit den Kindern der KiTa Villa Kunterbunt beim Weihnachtssingen in der Seniorenresidenz Fontanepark.

Hunderte selbstbemalte und -gebastelte Weihnachtskarten haben Rathenower, Neustädter, Rhinower und Premnitzer Schulen, Horte Kindertagesstätten auch dieses Jahr wieder gestaltet. Bestimmt sind sie für Seniorinnen und Senioren, die Weihnachten in einem Pflegeheim verbringen. Ihnen sollen die selbstgemachten Weihnachtsgrüße eine Freude bereiten, so die Idee der Initiatorin Katja Poschmann (SPD-Landtagsabgeordnete).

Neu dieses Jahr: Die Kinder der KiTa Villa Abenteuerland und Villa Kunterbunt sowie vom Hort der Grundschule „Am Weinberg“ besuchten die Seniorenresidenzen am Fontanepark und Stadtforst sowie bei der Volkssolidarität, um Weihnachtslieder zu singen und die gebastelten Weihnachtskarten persönlich zu übergeben.
Katja Poschmann: „Es ist großartig zu sehen, wieviel Freude diese Aktion bei Jung und Alt ausgelöst hat. Die Menschen zusammenzubringen und Ihnen eine Freude machen. Darum geht es doch an Weihnachten!“

Beteiligt an der Aktion „Wir für Euch“ waren außerdem die „J.-H. Pestalozzi“-Schule, die Förderschule „Spektrum“, die Grundschule „Am Weinberg“, die Otto-Seeger-Grundschule, die KiTa „Havelkinder“ und die Kita „Am Weinberg“ aus Rathenow sowie der Hort Am Dachsberg in Premnitz, die Kita Knirpsenstadt in Rhinow und der Dorfkindergarten Zernitz-Lohm. In Anbetracht der Krankheitswelle sind wir unheimlich dankbar, dass die Schulen, Kitas und Horte die Weihnachtsaktion trotzdem ermöglicht haben. Vielen Dank an alle Beteiligten und frohe Weihnachten!

Beispiele der Weihnachtskartenaktion 2023

NEWS | Taktverdichtung RE4 kommt

11.12.2023

Kommt der Halbstundentakt nach Berlin oder nicht? Im September gab es dazu sich widersprechende Berichterstattung. Daraufhin haben mich viele Bürgerinnen und Bürger kontaktiert, die gerne wissen wollen, was denn jetzt Sache ist. Die Menschen wollen natürlich wissen, womit sie rechnen können. Gerade für Pendler ist das eine wichtige Information. Deshalb habe ich eine kleine Anfrage an die Landesregierung gestellt, um alle Fragen rund um den Halbstundentakt des RE4 und den Ausbau der Lehrter Stammbahn zu klären. Und jetzt ist die Antwort da.

Die Auskunft der Landesregierung stellt klar: Der Halbstundentakt kommt ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2026 in der Hauptverkehrszeit. Dafür sei mit dem Verkehrsvertrag „Netz Nord Süd 2“ die Voraussetzungen geschaffen worden. Der Aufgabenträger, die Deutsche Bahn, hat sich darin verpflichtet, die benötigten Fahrzeuge als auch Personalressourcen bis Dezember 2026 zu beschaffen.

Der Halbstundentakt des RE4 wird in der Hauptverkehrszeit realisiert. Das wird durch eine Umstrukturierung des Halte- und Linienkonzept im Netz Nord-Süd möglich, ließ die Deutsche Bahn schon in einer Pressemeldung im September 2022 wissen.

Die umfassende Kleinde Anfrage und die Antwort der Landesregierung sowie die Presseinformation der Deutschen Bahn anbei:

2022-09-20_rbb24_RE 3, 4 und 5 Bahn kündigt Ausbau mehrerer RE-Strecken

2023-11-21_Antwort LREG auf Kleine Anfrage MdL Poschmann RE4


VOR ORT | Nikolaus

06.12.2023

Bei uns war heute auch der Nikolaus. 🎅🏼Herr W., ein Bürger, den wir in den letzten Wochen bei einem Anliegen unterstützt haben, ließ uns ein kleines Dankeschön im Wahlkreisbüro, kurz bevor der Feuerwehreinsatz nebenan losging.

Wir hoffen, dass es allen Bewohnern der 3A und den Mitarbeitern von Sandbrink und Frau Sandbrink gut geht.

Einen schönen Nikolaus.


VOR ORT | Einen schönen ersten Advent!

03.12.2023

Weiß und kalt ist es ja schon, sodass zur Weihnachtsstimmung nicht mehr viel fehlt. ❄️✨
Ich hoffe, bei Euch duftet es auch nach frisch gebackenen Plätzchen. Kommt vor allem gesund durch die Adventszeit. Ich wünsche Euch eine besinnliche und schöne Zeit. Schönen ersten Advent! 🕯❤️


NEWS | Fördermittel für neues Frauenhaus Rathenow

25.11.2023

13 Frauen erleiden jede Stunde in Deutschland Gewalt in ihrer Partnerschaft.
Zuflucht können Frauen und Kinder in Frauenhäusern finden. Das Frauenhaus in Rathenow ist das einzige im Havelland. 2022 ist die Zahl der Fälle häuslicher Gewalt im Havelland nochmals angestiegen auf 336. Das sind 69 Fälle mehr als 2021, fast jeden Tag einer. Mehr und besserer Schutz- und Beratungsraum wird also dringend benötigt.

Schon lange haben Catrin Seeger und der Unabhängige Frauenverein in Rathenow, und wir an ihrer Seite, für ein neues Frauenhaus gekämpft. Seit kurzem ist endlich klar: Die Fördermittel für den Aus- und Umbau eines Hauses sind da. Das neue Frauenhaus wird aus ca. 2,1 Mio. Euro vom Bund und 200.000 Euro vom Land finanziert.

Ich freue mich sehr, dass unser langjähriges Engagement von Erfolg gekrönt ist und wir damit den Schutz von Frauen und Mädchen in der Region gestärkt haben werden.


NEWS | Maßnahmenpaket Fachkräftegewinnung Lehrkräfte

23.11.2023

Große Neuigkeiten für unsere Lehrerinnen in Brandenburg! Katja Poschmann: „Unser Bildungsminister Steffen Freiberg, Finanzministerin Katrin Lange und die Spitzengewerkschaften des öffentlichen Dienstes haben ein wegweisendes Maßnahmenpaket zur Fachkräftegewinnung und -bindung von Lehrerinnen geschnürt.“

✅ Bindungszulagen für Lehrkräfte, damit Lehrer*innen länger im Dienst bleiben
✅ Verbeamtete Lehrer*innen im Ruhestand, die weiterarbeiten, wird ihr Einkommen nicht auf ihre Pension angerechnet
✅ Zusätzliche Ausgleichszahlungen für freiwillige, reguläre Zusatzstunden
✅ Zulagen für weiterführende Aufgaben
✅ verbesserte Qualifizierung von Seiteneinsteiger*innen
✅ Gesundheitsschutz auf hohem Niveau, um Unterrichtsausfall und ein frühzeitiges Ausscheiden zu verhindern

Für Brandenburgs Familien. Für Kinder. Für Dich.