Zeige, dass Dir soziale Politik
wichtig ist.

DANKE
FÜR DAS HIER. FÜR DAS WIR.

Ihr Herz, Ihre Spende bedeuten sehr viel. Ich stehe für eine Politik des Zusammenhalts, für eine Stärkung unserer Heimat! Ein erfolgreicher Wahlkampf braucht solide Finanzen. Deshalb bitte ich Sie heute um eine Spende für meine Kampagne. Eines kann ich Ihnen versprechen: Ihre Spende kommt an und hilft, egal ob Sie 10 Euro, 50 Euro oder 100 Euro spenden können. 

DANKE
FÜR DAS HIER. FÜR DAS WIR.

Ihr Herz, Ihre Spende bedeuten sehr viel. Ich stehe für eine Politik des Zusammenhalts, für eine Stärkung unserer Heimat! Ein erfolgreicher Wahlkampf braucht solide Finanzen. Deshalb bitte ich Sie heute um eine Spende für meine Kampagne. Eines kann ich Ihnen versprechen: Ihre Spende kommt an und hilft, egal ob Sie 10 Euro, 50 Euro oder 100 Euro spenden können. 


VOR ORT | Seniorenbeiräte im Landtag

20.06.2024

Ich glaube man sieht’s: Heute hatte ich die große Freude, die Seniorenbeiräte aus Premnitz und dem Milower Land im Landtag begrüßen zu dürfen.

Diese engagierten Damen und Herren setzen sich für ihre Stadt/Dörfer und Gemeinden, für ihre Nachbarn, für uns alle ein. Es ist immer wieder ein großes Vergnügen sich mit ihnen auszutauschen.

Wir haben uns insbesondere über Gesundheitsversorgung und altersgerechtes Wohnen ausgetauscht. So zum Beispiel lautete eine Frage, ob denn der sehr erfolgreiche „Pakt für Pflege“ verlängert werden wird, mit dem auch der Seniorenbus in Premnitz und Milower Land finanziert wird. 22 Mio. Euro gibt das Land hierfür jedes Jahr, Gemeinden und Städte können daraus auf ihre Gemeinde/Stadt zugeschnittene Angebote finanzieren.

Wir als SPD, genauso wie die meisten anderen Parteien, wollen dieses sehr erfolgreiche Förderprogramm, weiterführen. Darüber entscheiden wird jedoch der neue Landtag, wenn der neue Haushalt Ende des Jahres verabschiedet wird. Ich werde mich in jedem Falle für eine Fortsetzung des Pakts für Pflege stark machen.


NEWS | Im EM-Fieber

19.06.2024

Mit den Abgeordneten Benjamin Raschke & Björn Lüttmann (v.l.n.r.).

Landtagssitzung ist aus, wir genießen die letzten Minuten des Spiels!


NEWS | Universitätsmedizin-Gesetz beschlossen

19.06.2024

v.l.n.r. Günter Baaske (MdL); Manja Schüle (Ministerin) und Katja Poschmann (MdL)

Glücklich! Wir haben das Uni-Medizin-Gesetz beschlossen. Die Mediziner-Ausbildung in Cottbus geht schon am 01.07. an den Start.

Brandenburg bekommt seine erste staatliche Universitätsmedizin in der Lausitz. Erik Stohn, wissenschaftspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag Brandenburg sieht hierin einen Meilenstein gegen den drohenden Ärztemangel und für eine sichere und stabile Gesundheitsversorgung der Brandenburgerinnen und Brandenburger im ganzen Land.

„Mit der Errichtung der Medizinischen Universität Lausitz – Carl Thiem schaffen wir etwas Großartiges für das Land Brandenburg und seine Menschen. Und wir schaffen etwas Einzigartiges mit Strahlkraft weit über Brandenburg hinaus. Nur durch die Ausbildung von mehr Ärztinnen und Ärzten können wir dem drohenden Fachkräftemangel effektiv begegnen. Diesen Weg müssen wir nun konsequent fortsetzen, damit wir zeitnah die Ärztinnen und Ärzte von morgen ausbilden. Alle Brandenburgerinnen und Brandenburger benötigen irgendwann eine verlässliche und möglichst wohnortnahe gesundheitliche und pflegerische Versorgung. Wir schaffen die Rahmenbedingungen, damit wir dafür auch in Zukunft ausreichend viele Fachkräfte im Land haben. Vor allem in den ländlichen Regionen.

„Dieses Zukunftsprojekt wird bis 2038 gut 3,7 Milliarden Euro kosten. Die Hälfte davon erhalten wir als Transformationsfördermittel vom Bund. Dafür hat unser Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke in der sog. Kohlekommission gekämpft. Die andere Hälfte – immerhin 1,8 Milliarden Euro – investiert das Land Brandenburg.

Das ist viel Geld. Das dies heute möglich ist, haben sich die Brandenburgerinnen und Brandenburger selbst in den letzten drei Jahrzehnten erarbeitet. Anfang der Neunziger Jahre hätte sich das damals noch arme Brandenburg eine Uni-Medizin noch nicht leisten können.“, erklärt Erik Stohn.

„Und die Gründung der Uni-Medizin erfolgt in Rekord-Tempo. Nach Tesla, ICE-Bahnwerk in Cottbus und den neuen Lehramtsstudiengang in Senftenberg – das nächste Zukunftsprojekt im neuen Brandenburg-Tempo. Ich danke stellvertretend unserer Wissenschaftsministerin Dr. Manja Schüle, die sich für dieses Tempo bei der Errichtung der Uni-Medizin federführend zeigt. Die Uni-Medizin – das ist Brandenburgs neuer Stolz!“, meint Erik Stohn.

Stohn sieht hierin zugleich einen großen Beitrag für die erfolgreiche Strukturentwicklung in der Lausitz: „Die MUL ist auch ein Jobmotor für die Lausitz. Perspektivisch entstehen dort bis zu 1.300 zusätzliche Arbeitsplätze – ein echter Transformationsbooster für die regionale Wirtschaft.


NEWS | Start der Heim-EM

14.06.2024

Heute geht’s los! ⚽️ Das Runde muss wieder ins Eckige! Ich schau auf jeden Fall die EM, auch wenn ich kein großer Fußballfan bin. Ich mag einfach das Gemeinschaftsgefühl, das bei so einer Heim-EM entsteht. Zusammen Fußball gucken, mit dem Team mit leiden und mit freuen! Das stärkt total das WIR-Gefühl. Auf jeden Fall drücken wir alle unserem DFB-Team die Daumen. 🤞🏼🇩🇪 ich wünsche Euch allen viel Spaß & gute Spiele 😎


NEWS | Tablet-PCs für Brandenburgs Lehrkräfte

06.06.2024

Gute Nachrichten: Das Land Brandenburg schafft Tablet-PCs für alle Lehrerinnen und Lehrer an! Auch Schulassistenzen, Lehramtkandidateninnen und -kandidaten im Dienst des Landes werden mit mobilen Endgeräten ausgestattet. Gemeinsam mit Bildungsminister Steffen Freiberg und Finanzministerin Katrin Lange haben wir dieses Ziel erreicht, finanziert durch 7,3 Mio. Euro aus dem Digitalpakt und 6,5 Mio. Euro aus überplanmäßigen Landesmitteln. Danke an den Ausschuss für Haushalt und Finanzen, der diese Mittel mit einer Zustimmung von CDU, Grünen, Die Linke, Freie Wähler und natürlich der SPD am 06.06.2024 gebilligt hat!

Video zum Thema.

Die #afd hingegen bremst mal wieder und will sogar aus dem Digitalpakt 2.0 aussteigen. Doch wir lassen uns nicht aufhalten! Wir setzen weiterhin auf eine zukunftsfähige, digitale Bildung für alle in Brandenburg!

Eine moderne Bildung bedeutet, analoge und digitale Fähigkeiten im Gleichklang zu fördernund zu fordern. WIr setzen uns für eine konsequente Digitalisierung an unseren Schulen ein, denn sie ermöglicht eine individuelle Förderung, die sich am WIssensstand und Lerntempo jedes einzelnen Kindes orientieren kann.


VOR ORT | Übergabe Fördermittel in Lögow

24.05.2024

Erinnert Ihr Euch noch? Auf meiner Wahlkreistour im Sommer 2022 war ich im kleinsten Dorfkino Brandenburgs bei Andreas Hahm-Gerling in Lögow. Ein tolles Liebhaber-Hobby-Kino. Als letztes Jahr sein Projektor kaputt ging, startete Hahm-Gerling eine Spendenaktion, auf die wir aufmerksam wurden und Hilfe anboten. Wie viele Kinobesucher auch.

Auf der Suche nach finanzieller Hilfe fanden wir in Finanzministerin Katrin Lange eine Unterstützerin. So konnten 7250 Euro aus Lotto-Einnahmen in ein neues Gerät investiert werden. Zusammen mit den Spenden konnte Andreas Hahm-Gerling für rund 11.000 Euro einen semiprofessionellen Projektor erwerben, der sogar für den Außenbereich geeignet ist. So wurde nicht nur für Ersatz sondern auch eine qualitative Verbesserung gesorgt.

Es war also ein großer Vergnügen gemeinsam mit meiner Kollegin Katrin nun endlich offiziell die Übergabe der Lottomittel durchzuführen. So kann dieses kulturelle Angebot im ländlichen Raum erhalten werden.

Danke Katrin Lange für die Unterstützung des Finanzministeriums.


VOR ORT | Seniorenbeiräte im Landtag

20.06.2024

Ich glaube man sieht’s: Heute hatte ich die große Freude, die Seniorenbeiräte aus Premnitz und dem Milower Land im Landtag begrüßen zu dürfen.

Diese engagierten Damen und Herren setzen sich für ihre Stadt/Dörfer und Gemeinden, für ihre Nachbarn, für uns alle ein. Es ist immer wieder ein großes Vergnügen sich mit ihnen auszutauschen.

Wir haben uns insbesondere über Gesundheitsversorgung und altersgerechtes Wohnen ausgetauscht. So zum Beispiel lautete eine Frage, ob denn der sehr erfolgreiche „Pakt für Pflege“ verlängert werden wird, mit dem auch der Seniorenbus in Premnitz und Milower Land finanziert wird. 22 Mio. Euro gibt das Land hierfür jedes Jahr, Gemeinden und Städte können daraus auf ihre Gemeinde/Stadt zugeschnittene Angebote finanzieren.

Wir als SPD, genauso wie die meisten anderen Parteien, wollen dieses sehr erfolgreiche Förderprogramm, weiterführen. Darüber entscheiden wird jedoch der neue Landtag, wenn der neue Haushalt Ende des Jahres verabschiedet wird. Ich werde mich in jedem Falle für eine Fortsetzung des Pakts für Pflege stark machen.


NEWS | Im EM-Fieber

19.06.2024

Mit den Abgeordneten Benjamin Raschke & Björn Lüttmann (v.l.n.r.).

Landtagssitzung ist aus, wir genießen die letzten Minuten des Spiels!


NEWS | Universitätsmedizin-Gesetz beschlossen

19.06.2024

v.l.n.r. Günter Baaske (MdL); Manja Schüle (Ministerin) und Katja Poschmann (MdL)

Glücklich! Wir haben das Uni-Medizin-Gesetz beschlossen. Die Mediziner-Ausbildung in Cottbus geht schon am 01.07. an den Start.

Brandenburg bekommt seine erste staatliche Universitätsmedizin in der Lausitz. Erik Stohn, wissenschaftspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag Brandenburg sieht hierin einen Meilenstein gegen den drohenden Ärztemangel und für eine sichere und stabile Gesundheitsversorgung der Brandenburgerinnen und Brandenburger im ganzen Land.

„Mit der Errichtung der Medizinischen Universität Lausitz – Carl Thiem schaffen wir etwas Großartiges für das Land Brandenburg und seine Menschen. Und wir schaffen etwas Einzigartiges mit Strahlkraft weit über Brandenburg hinaus. Nur durch die Ausbildung von mehr Ärztinnen und Ärzten können wir dem drohenden Fachkräftemangel effektiv begegnen. Diesen Weg müssen wir nun konsequent fortsetzen, damit wir zeitnah die Ärztinnen und Ärzte von morgen ausbilden. Alle Brandenburgerinnen und Brandenburger benötigen irgendwann eine verlässliche und möglichst wohnortnahe gesundheitliche und pflegerische Versorgung. Wir schaffen die Rahmenbedingungen, damit wir dafür auch in Zukunft ausreichend viele Fachkräfte im Land haben. Vor allem in den ländlichen Regionen.

„Dieses Zukunftsprojekt wird bis 2038 gut 3,7 Milliarden Euro kosten. Die Hälfte davon erhalten wir als Transformationsfördermittel vom Bund. Dafür hat unser Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke in der sog. Kohlekommission gekämpft. Die andere Hälfte – immerhin 1,8 Milliarden Euro – investiert das Land Brandenburg.

Das ist viel Geld. Das dies heute möglich ist, haben sich die Brandenburgerinnen und Brandenburger selbst in den letzten drei Jahrzehnten erarbeitet. Anfang der Neunziger Jahre hätte sich das damals noch arme Brandenburg eine Uni-Medizin noch nicht leisten können.“, erklärt Erik Stohn.

„Und die Gründung der Uni-Medizin erfolgt in Rekord-Tempo. Nach Tesla, ICE-Bahnwerk in Cottbus und den neuen Lehramtsstudiengang in Senftenberg – das nächste Zukunftsprojekt im neuen Brandenburg-Tempo. Ich danke stellvertretend unserer Wissenschaftsministerin Dr. Manja Schüle, die sich für dieses Tempo bei der Errichtung der Uni-Medizin federführend zeigt. Die Uni-Medizin – das ist Brandenburgs neuer Stolz!“, meint Erik Stohn.

Stohn sieht hierin zugleich einen großen Beitrag für die erfolgreiche Strukturentwicklung in der Lausitz: „Die MUL ist auch ein Jobmotor für die Lausitz. Perspektivisch entstehen dort bis zu 1.300 zusätzliche Arbeitsplätze – ein echter Transformationsbooster für die regionale Wirtschaft.


NEWS | Start der Heim-EM

14.06.2024

Heute geht’s los! ⚽️ Das Runde muss wieder ins Eckige! Ich schau auf jeden Fall die EM, auch wenn ich kein großer Fußballfan bin. Ich mag einfach das Gemeinschaftsgefühl, das bei so einer Heim-EM entsteht. Zusammen Fußball gucken, mit dem Team mit leiden und mit freuen! Das stärkt total das WIR-Gefühl. Auf jeden Fall drücken wir alle unserem DFB-Team die Daumen. 🤞🏼🇩🇪 ich wünsche Euch allen viel Spaß & gute Spiele 😎


NEWS | Tablet-PCs für Brandenburgs Lehrkräfte

06.06.2024

Gute Nachrichten: Das Land Brandenburg schafft Tablet-PCs für alle Lehrerinnen und Lehrer an! Auch Schulassistenzen, Lehramtkandidateninnen und -kandidaten im Dienst des Landes werden mit mobilen Endgeräten ausgestattet. Gemeinsam mit Bildungsminister Steffen Freiberg und Finanzministerin Katrin Lange haben wir dieses Ziel erreicht, finanziert durch 7,3 Mio. Euro aus dem Digitalpakt und 6,5 Mio. Euro aus überplanmäßigen Landesmitteln. Danke an den Ausschuss für Haushalt und Finanzen, der diese Mittel mit einer Zustimmung von CDU, Grünen, Die Linke, Freie Wähler und natürlich der SPD am 06.06.2024 gebilligt hat!

Video zum Thema.

Die #afd hingegen bremst mal wieder und will sogar aus dem Digitalpakt 2.0 aussteigen. Doch wir lassen uns nicht aufhalten! Wir setzen weiterhin auf eine zukunftsfähige, digitale Bildung für alle in Brandenburg!

Eine moderne Bildung bedeutet, analoge und digitale Fähigkeiten im Gleichklang zu fördernund zu fordern. WIr setzen uns für eine konsequente Digitalisierung an unseren Schulen ein, denn sie ermöglicht eine individuelle Förderung, die sich am WIssensstand und Lerntempo jedes einzelnen Kindes orientieren kann.


VOR ORT | Übergabe Fördermittel in Lögow

24.05.2024

Erinnert Ihr Euch noch? Auf meiner Wahlkreistour im Sommer 2022 war ich im kleinsten Dorfkino Brandenburgs bei Andreas Hahm-Gerling in Lögow. Ein tolles Liebhaber-Hobby-Kino. Als letztes Jahr sein Projektor kaputt ging, startete Hahm-Gerling eine Spendenaktion, auf die wir aufmerksam wurden und Hilfe anboten. Wie viele Kinobesucher auch.

Auf der Suche nach finanzieller Hilfe fanden wir in Finanzministerin Katrin Lange eine Unterstützerin. So konnten 7250 Euro aus Lotto-Einnahmen in ein neues Gerät investiert werden. Zusammen mit den Spenden konnte Andreas Hahm-Gerling für rund 11.000 Euro einen semiprofessionellen Projektor erwerben, der sogar für den Außenbereich geeignet ist. So wurde nicht nur für Ersatz sondern auch eine qualitative Verbesserung gesorgt.

Es war also ein großer Vergnügen gemeinsam mit meiner Kollegin Katrin nun endlich offiziell die Übergabe der Lottomittel durchzuführen. So kann dieses kulturelle Angebot im ländlichen Raum erhalten werden.

Danke Katrin Lange für die Unterstützung des Finanzministeriums.


VOR ORT | Seniorenbeiräte im Landtag

20.06.2024

Ich glaube man sieht’s: Heute hatte ich die große Freude, die Seniorenbeiräte aus Premnitz und dem Milower Land im Landtag begrüßen zu dürfen.

Diese engagierten Damen und Herren setzen sich für ihre Stadt/Dörfer und Gemeinden, für ihre Nachbarn, für uns alle ein. Es ist immer wieder ein großes Vergnügen sich mit ihnen auszutauschen.

Wir haben uns insbesondere über Gesundheitsversorgung und altersgerechtes Wohnen ausgetauscht. So zum Beispiel lautete eine Frage, ob denn der sehr erfolgreiche „Pakt für Pflege“ verlängert werden wird, mit dem auch der Seniorenbus in Premnitz und Milower Land finanziert wird. 22 Mio. Euro gibt das Land hierfür jedes Jahr, Gemeinden und Städte können daraus auf ihre Gemeinde/Stadt zugeschnittene Angebote finanzieren.

Wir als SPD, genauso wie die meisten anderen Parteien, wollen dieses sehr erfolgreiche Förderprogramm, weiterführen. Darüber entscheiden wird jedoch der neue Landtag, wenn der neue Haushalt Ende des Jahres verabschiedet wird. Ich werde mich in jedem Falle für eine Fortsetzung des Pakts für Pflege stark machen.


NEWS | Im EM-Fieber

19.06.2024

Mit den Abgeordneten Benjamin Raschke & Björn Lüttmann (v.l.n.r.).

Landtagssitzung ist aus, wir genießen die letzten Minuten des Spiels!


NEWS | Universitätsmedizin-Gesetz beschlossen

19.06.2024

v.l.n.r. Günter Baaske (MdL); Manja Schüle (Ministerin) und Katja Poschmann (MdL)

Glücklich! Wir haben das Uni-Medizin-Gesetz beschlossen. Die Mediziner-Ausbildung in Cottbus geht schon am 01.07. an den Start.

Brandenburg bekommt seine erste staatliche Universitätsmedizin in der Lausitz. Erik Stohn, wissenschaftspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag Brandenburg sieht hierin einen Meilenstein gegen den drohenden Ärztemangel und für eine sichere und stabile Gesundheitsversorgung der Brandenburgerinnen und Brandenburger im ganzen Land.

„Mit der Errichtung der Medizinischen Universität Lausitz – Carl Thiem schaffen wir etwas Großartiges für das Land Brandenburg und seine Menschen. Und wir schaffen etwas Einzigartiges mit Strahlkraft weit über Brandenburg hinaus. Nur durch die Ausbildung von mehr Ärztinnen und Ärzten können wir dem drohenden Fachkräftemangel effektiv begegnen. Diesen Weg müssen wir nun konsequent fortsetzen, damit wir zeitnah die Ärztinnen und Ärzte von morgen ausbilden. Alle Brandenburgerinnen und Brandenburger benötigen irgendwann eine verlässliche und möglichst wohnortnahe gesundheitliche und pflegerische Versorgung. Wir schaffen die Rahmenbedingungen, damit wir dafür auch in Zukunft ausreichend viele Fachkräfte im Land haben. Vor allem in den ländlichen Regionen.

„Dieses Zukunftsprojekt wird bis 2038 gut 3,7 Milliarden Euro kosten. Die Hälfte davon erhalten wir als Transformationsfördermittel vom Bund. Dafür hat unser Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke in der sog. Kohlekommission gekämpft. Die andere Hälfte – immerhin 1,8 Milliarden Euro – investiert das Land Brandenburg.

Das ist viel Geld. Das dies heute möglich ist, haben sich die Brandenburgerinnen und Brandenburger selbst in den letzten drei Jahrzehnten erarbeitet. Anfang der Neunziger Jahre hätte sich das damals noch arme Brandenburg eine Uni-Medizin noch nicht leisten können.“, erklärt Erik Stohn.

„Und die Gründung der Uni-Medizin erfolgt in Rekord-Tempo. Nach Tesla, ICE-Bahnwerk in Cottbus und den neuen Lehramtsstudiengang in Senftenberg – das nächste Zukunftsprojekt im neuen Brandenburg-Tempo. Ich danke stellvertretend unserer Wissenschaftsministerin Dr. Manja Schüle, die sich für dieses Tempo bei der Errichtung der Uni-Medizin federführend zeigt. Die Uni-Medizin – das ist Brandenburgs neuer Stolz!“, meint Erik Stohn.

Stohn sieht hierin zugleich einen großen Beitrag für die erfolgreiche Strukturentwicklung in der Lausitz: „Die MUL ist auch ein Jobmotor für die Lausitz. Perspektivisch entstehen dort bis zu 1.300 zusätzliche Arbeitsplätze – ein echter Transformationsbooster für die regionale Wirtschaft.


NEWS | Start der Heim-EM

14.06.2024

Heute geht’s los! ⚽️ Das Runde muss wieder ins Eckige! Ich schau auf jeden Fall die EM, auch wenn ich kein großer Fußballfan bin. Ich mag einfach das Gemeinschaftsgefühl, das bei so einer Heim-EM entsteht. Zusammen Fußball gucken, mit dem Team mit leiden und mit freuen! Das stärkt total das WIR-Gefühl. Auf jeden Fall drücken wir alle unserem DFB-Team die Daumen. 🤞🏼🇩🇪 ich wünsche Euch allen viel Spaß & gute Spiele 😎


NEWS | Tablet-PCs für Brandenburgs Lehrkräfte

06.06.2024

Gute Nachrichten: Das Land Brandenburg schafft Tablet-PCs für alle Lehrerinnen und Lehrer an! Auch Schulassistenzen, Lehramtkandidateninnen und -kandidaten im Dienst des Landes werden mit mobilen Endgeräten ausgestattet. Gemeinsam mit Bildungsminister Steffen Freiberg und Finanzministerin Katrin Lange haben wir dieses Ziel erreicht, finanziert durch 7,3 Mio. Euro aus dem Digitalpakt und 6,5 Mio. Euro aus überplanmäßigen Landesmitteln. Danke an den Ausschuss für Haushalt und Finanzen, der diese Mittel mit einer Zustimmung von CDU, Grünen, Die Linke, Freie Wähler und natürlich der SPD am 06.06.2024 gebilligt hat!

Video zum Thema.

Die #afd hingegen bremst mal wieder und will sogar aus dem Digitalpakt 2.0 aussteigen. Doch wir lassen uns nicht aufhalten! Wir setzen weiterhin auf eine zukunftsfähige, digitale Bildung für alle in Brandenburg!

Eine moderne Bildung bedeutet, analoge und digitale Fähigkeiten im Gleichklang zu fördernund zu fordern. WIr setzen uns für eine konsequente Digitalisierung an unseren Schulen ein, denn sie ermöglicht eine individuelle Förderung, die sich am WIssensstand und Lerntempo jedes einzelnen Kindes orientieren kann.


VOR ORT | Übergabe Fördermittel in Lögow

24.05.2024

Erinnert Ihr Euch noch? Auf meiner Wahlkreistour im Sommer 2022 war ich im kleinsten Dorfkino Brandenburgs bei Andreas Hahm-Gerling in Lögow. Ein tolles Liebhaber-Hobby-Kino. Als letztes Jahr sein Projektor kaputt ging, startete Hahm-Gerling eine Spendenaktion, auf die wir aufmerksam wurden und Hilfe anboten. Wie viele Kinobesucher auch.

Auf der Suche nach finanzieller Hilfe fanden wir in Finanzministerin Katrin Lange eine Unterstützerin. So konnten 7250 Euro aus Lotto-Einnahmen in ein neues Gerät investiert werden. Zusammen mit den Spenden konnte Andreas Hahm-Gerling für rund 11.000 Euro einen semiprofessionellen Projektor erwerben, der sogar für den Außenbereich geeignet ist. So wurde nicht nur für Ersatz sondern auch eine qualitative Verbesserung gesorgt.

Es war also ein großer Vergnügen gemeinsam mit meiner Kollegin Katrin nun endlich offiziell die Übergabe der Lottomittel durchzuführen. So kann dieses kulturelle Angebot im ländlichen Raum erhalten werden.

Danke Katrin Lange für die Unterstützung des Finanzministeriums.


VOR ORT | Seniorenbeiräte im Landtag

20.06.2024

Ich glaube man sieht’s: Heute hatte ich die große Freude, die Seniorenbeiräte aus Premnitz und dem Milower Land im Landtag begrüßen zu dürfen.

Diese engagierten Damen und Herren setzen sich für ihre Stadt/Dörfer und Gemeinden, für ihre Nachbarn, für uns alle ein. Es ist immer wieder ein großes Vergnügen sich mit ihnen auszutauschen.

Wir haben uns insbesondere über Gesundheitsversorgung und altersgerechtes Wohnen ausgetauscht. So zum Beispiel lautete eine Frage, ob denn der sehr erfolgreiche „Pakt für Pflege“ verlängert werden wird, mit dem auch der Seniorenbus in Premnitz und Milower Land finanziert wird. 22 Mio. Euro gibt das Land hierfür jedes Jahr, Gemeinden und Städte können daraus auf ihre Gemeinde/Stadt zugeschnittene Angebote finanzieren.

Wir als SPD, genauso wie die meisten anderen Parteien, wollen dieses sehr erfolgreiche Förderprogramm, weiterführen. Darüber entscheiden wird jedoch der neue Landtag, wenn der neue Haushalt Ende des Jahres verabschiedet wird. Ich werde mich in jedem Falle für eine Fortsetzung des Pakts für Pflege stark machen.


NEWS | Im EM-Fieber

19.06.2024

Mit den Abgeordneten Benjamin Raschke & Björn Lüttmann (v.l.n.r.).

Landtagssitzung ist aus, wir genießen die letzten Minuten des Spiels!


NEWS | Universitätsmedizin-Gesetz beschlossen

19.06.2024

v.l.n.r. Günter Baaske (MdL); Manja Schüle (Ministerin) und Katja Poschmann (MdL)

Glücklich! Wir haben das Uni-Medizin-Gesetz beschlossen. Die Mediziner-Ausbildung in Cottbus geht schon am 01.07. an den Start.

Brandenburg bekommt seine erste staatliche Universitätsmedizin in der Lausitz. Erik Stohn, wissenschaftspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag Brandenburg sieht hierin einen Meilenstein gegen den drohenden Ärztemangel und für eine sichere und stabile Gesundheitsversorgung der Brandenburgerinnen und Brandenburger im ganzen Land.

„Mit der Errichtung der Medizinischen Universität Lausitz – Carl Thiem schaffen wir etwas Großartiges für das Land Brandenburg und seine Menschen. Und wir schaffen etwas Einzigartiges mit Strahlkraft weit über Brandenburg hinaus. Nur durch die Ausbildung von mehr Ärztinnen und Ärzten können wir dem drohenden Fachkräftemangel effektiv begegnen. Diesen Weg müssen wir nun konsequent fortsetzen, damit wir zeitnah die Ärztinnen und Ärzte von morgen ausbilden. Alle Brandenburgerinnen und Brandenburger benötigen irgendwann eine verlässliche und möglichst wohnortnahe gesundheitliche und pflegerische Versorgung. Wir schaffen die Rahmenbedingungen, damit wir dafür auch in Zukunft ausreichend viele Fachkräfte im Land haben. Vor allem in den ländlichen Regionen.

„Dieses Zukunftsprojekt wird bis 2038 gut 3,7 Milliarden Euro kosten. Die Hälfte davon erhalten wir als Transformationsfördermittel vom Bund. Dafür hat unser Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke in der sog. Kohlekommission gekämpft. Die andere Hälfte – immerhin 1,8 Milliarden Euro – investiert das Land Brandenburg.

Das ist viel Geld. Das dies heute möglich ist, haben sich die Brandenburgerinnen und Brandenburger selbst in den letzten drei Jahrzehnten erarbeitet. Anfang der Neunziger Jahre hätte sich das damals noch arme Brandenburg eine Uni-Medizin noch nicht leisten können.“, erklärt Erik Stohn.

„Und die Gründung der Uni-Medizin erfolgt in Rekord-Tempo. Nach Tesla, ICE-Bahnwerk in Cottbus und den neuen Lehramtsstudiengang in Senftenberg – das nächste Zukunftsprojekt im neuen Brandenburg-Tempo. Ich danke stellvertretend unserer Wissenschaftsministerin Dr. Manja Schüle, die sich für dieses Tempo bei der Errichtung der Uni-Medizin federführend zeigt. Die Uni-Medizin – das ist Brandenburgs neuer Stolz!“, meint Erik Stohn.

Stohn sieht hierin zugleich einen großen Beitrag für die erfolgreiche Strukturentwicklung in der Lausitz: „Die MUL ist auch ein Jobmotor für die Lausitz. Perspektivisch entstehen dort bis zu 1.300 zusätzliche Arbeitsplätze – ein echter Transformationsbooster für die regionale Wirtschaft.


NEWS | Start der Heim-EM

14.06.2024

Heute geht’s los! ⚽️ Das Runde muss wieder ins Eckige! Ich schau auf jeden Fall die EM, auch wenn ich kein großer Fußballfan bin. Ich mag einfach das Gemeinschaftsgefühl, das bei so einer Heim-EM entsteht. Zusammen Fußball gucken, mit dem Team mit leiden und mit freuen! Das stärkt total das WIR-Gefühl. Auf jeden Fall drücken wir alle unserem DFB-Team die Daumen. 🤞🏼🇩🇪 ich wünsche Euch allen viel Spaß & gute Spiele 😎


NEWS | Tablet-PCs für Brandenburgs Lehrkräfte

06.06.2024

Gute Nachrichten: Das Land Brandenburg schafft Tablet-PCs für alle Lehrerinnen und Lehrer an! Auch Schulassistenzen, Lehramtkandidateninnen und -kandidaten im Dienst des Landes werden mit mobilen Endgeräten ausgestattet. Gemeinsam mit Bildungsminister Steffen Freiberg und Finanzministerin Katrin Lange haben wir dieses Ziel erreicht, finanziert durch 7,3 Mio. Euro aus dem Digitalpakt und 6,5 Mio. Euro aus überplanmäßigen Landesmitteln. Danke an den Ausschuss für Haushalt und Finanzen, der diese Mittel mit einer Zustimmung von CDU, Grünen, Die Linke, Freie Wähler und natürlich der SPD am 06.06.2024 gebilligt hat!

Video zum Thema.

Die #afd hingegen bremst mal wieder und will sogar aus dem Digitalpakt 2.0 aussteigen. Doch wir lassen uns nicht aufhalten! Wir setzen weiterhin auf eine zukunftsfähige, digitale Bildung für alle in Brandenburg!

Eine moderne Bildung bedeutet, analoge und digitale Fähigkeiten im Gleichklang zu fördernund zu fordern. WIr setzen uns für eine konsequente Digitalisierung an unseren Schulen ein, denn sie ermöglicht eine individuelle Förderung, die sich am WIssensstand und Lerntempo jedes einzelnen Kindes orientieren kann.


VOR ORT | Übergabe Fördermittel in Lögow

24.05.2024

Erinnert Ihr Euch noch? Auf meiner Wahlkreistour im Sommer 2022 war ich im kleinsten Dorfkino Brandenburgs bei Andreas Hahm-Gerling in Lögow. Ein tolles Liebhaber-Hobby-Kino. Als letztes Jahr sein Projektor kaputt ging, startete Hahm-Gerling eine Spendenaktion, auf die wir aufmerksam wurden und Hilfe anboten. Wie viele Kinobesucher auch.

Auf der Suche nach finanzieller Hilfe fanden wir in Finanzministerin Katrin Lange eine Unterstützerin. So konnten 7250 Euro aus Lotto-Einnahmen in ein neues Gerät investiert werden. Zusammen mit den Spenden konnte Andreas Hahm-Gerling für rund 11.000 Euro einen semiprofessionellen Projektor erwerben, der sogar für den Außenbereich geeignet ist. So wurde nicht nur für Ersatz sondern auch eine qualitative Verbesserung gesorgt.

Es war also ein großer Vergnügen gemeinsam mit meiner Kollegin Katrin nun endlich offiziell die Übergabe der Lottomittel durchzuführen. So kann dieses kulturelle Angebot im ländlichen Raum erhalten werden.

Danke Katrin Lange für die Unterstützung des Finanzministeriums.


VOR ORT | Seniorenbeiräte im Landtag

20.06.2024

Ich glaube man sieht’s: Heute hatte ich die große Freude, die Seniorenbeiräte aus Premnitz und dem Milower Land im Landtag begrüßen zu dürfen.

Diese engagierten Damen und Herren setzen sich für ihre Stadt/Dörfer und Gemeinden, für ihre Nachbarn, für uns alle ein. Es ist immer wieder ein großes Vergnügen sich mit ihnen auszutauschen.

Wir haben uns insbesondere über Gesundheitsversorgung und altersgerechtes Wohnen ausgetauscht. So zum Beispiel lautete eine Frage, ob denn der sehr erfolgreiche „Pakt für Pflege“ verlängert werden wird, mit dem auch der Seniorenbus in Premnitz und Milower Land finanziert wird. 22 Mio. Euro gibt das Land hierfür jedes Jahr, Gemeinden und Städte können daraus auf ihre Gemeinde/Stadt zugeschnittene Angebote finanzieren.

Wir als SPD, genauso wie die meisten anderen Parteien, wollen dieses sehr erfolgreiche Förderprogramm, weiterführen. Darüber entscheiden wird jedoch der neue Landtag, wenn der neue Haushalt Ende des Jahres verabschiedet wird. Ich werde mich in jedem Falle für eine Fortsetzung des Pakts für Pflege stark machen.


NEWS | Im EM-Fieber

19.06.2024

Mit den Abgeordneten Benjamin Raschke & Björn Lüttmann (v.l.n.r.).

Landtagssitzung ist aus, wir genießen die letzten Minuten des Spiels!


NEWS | Universitätsmedizin-Gesetz beschlossen

19.06.2024

v.l.n.r. Günter Baaske (MdL); Manja Schüle (Ministerin) und Katja Poschmann (MdL)

Glücklich! Wir haben das Uni-Medizin-Gesetz beschlossen. Die Mediziner-Ausbildung in Cottbus geht schon am 01.07. an den Start.

Brandenburg bekommt seine erste staatliche Universitätsmedizin in der Lausitz. Erik Stohn, wissenschaftspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag Brandenburg sieht hierin einen Meilenstein gegen den drohenden Ärztemangel und für eine sichere und stabile Gesundheitsversorgung der Brandenburgerinnen und Brandenburger im ganzen Land.

„Mit der Errichtung der Medizinischen Universität Lausitz – Carl Thiem schaffen wir etwas Großartiges für das Land Brandenburg und seine Menschen. Und wir schaffen etwas Einzigartiges mit Strahlkraft weit über Brandenburg hinaus. Nur durch die Ausbildung von mehr Ärztinnen und Ärzten können wir dem drohenden Fachkräftemangel effektiv begegnen. Diesen Weg müssen wir nun konsequent fortsetzen, damit wir zeitnah die Ärztinnen und Ärzte von morgen ausbilden. Alle Brandenburgerinnen und Brandenburger benötigen irgendwann eine verlässliche und möglichst wohnortnahe gesundheitliche und pflegerische Versorgung. Wir schaffen die Rahmenbedingungen, damit wir dafür auch in Zukunft ausreichend viele Fachkräfte im Land haben. Vor allem in den ländlichen Regionen.

„Dieses Zukunftsprojekt wird bis 2038 gut 3,7 Milliarden Euro kosten. Die Hälfte davon erhalten wir als Transformationsfördermittel vom Bund. Dafür hat unser Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke in der sog. Kohlekommission gekämpft. Die andere Hälfte – immerhin 1,8 Milliarden Euro – investiert das Land Brandenburg.

Das ist viel Geld. Das dies heute möglich ist, haben sich die Brandenburgerinnen und Brandenburger selbst in den letzten drei Jahrzehnten erarbeitet. Anfang der Neunziger Jahre hätte sich das damals noch arme Brandenburg eine Uni-Medizin noch nicht leisten können.“, erklärt Erik Stohn.

„Und die Gründung der Uni-Medizin erfolgt in Rekord-Tempo. Nach Tesla, ICE-Bahnwerk in Cottbus und den neuen Lehramtsstudiengang in Senftenberg – das nächste Zukunftsprojekt im neuen Brandenburg-Tempo. Ich danke stellvertretend unserer Wissenschaftsministerin Dr. Manja Schüle, die sich für dieses Tempo bei der Errichtung der Uni-Medizin federführend zeigt. Die Uni-Medizin – das ist Brandenburgs neuer Stolz!“, meint Erik Stohn.

Stohn sieht hierin zugleich einen großen Beitrag für die erfolgreiche Strukturentwicklung in der Lausitz: „Die MUL ist auch ein Jobmotor für die Lausitz. Perspektivisch entstehen dort bis zu 1.300 zusätzliche Arbeitsplätze – ein echter Transformationsbooster für die regionale Wirtschaft.


NEWS | Start der Heim-EM

14.06.2024

Heute geht’s los! ⚽️ Das Runde muss wieder ins Eckige! Ich schau auf jeden Fall die EM, auch wenn ich kein großer Fußballfan bin. Ich mag einfach das Gemeinschaftsgefühl, das bei so einer Heim-EM entsteht. Zusammen Fußball gucken, mit dem Team mit leiden und mit freuen! Das stärkt total das WIR-Gefühl. Auf jeden Fall drücken wir alle unserem DFB-Team die Daumen. 🤞🏼🇩🇪 ich wünsche Euch allen viel Spaß & gute Spiele 😎


NEWS | Tablet-PCs für Brandenburgs Lehrkräfte

06.06.2024

Gute Nachrichten: Das Land Brandenburg schafft Tablet-PCs für alle Lehrerinnen und Lehrer an! Auch Schulassistenzen, Lehramtkandidateninnen und -kandidaten im Dienst des Landes werden mit mobilen Endgeräten ausgestattet. Gemeinsam mit Bildungsminister Steffen Freiberg und Finanzministerin Katrin Lange haben wir dieses Ziel erreicht, finanziert durch 7,3 Mio. Euro aus dem Digitalpakt und 6,5 Mio. Euro aus überplanmäßigen Landesmitteln. Danke an den Ausschuss für Haushalt und Finanzen, der diese Mittel mit einer Zustimmung von CDU, Grünen, Die Linke, Freie Wähler und natürlich der SPD am 06.06.2024 gebilligt hat!

Video zum Thema.

Die #afd hingegen bremst mal wieder und will sogar aus dem Digitalpakt 2.0 aussteigen. Doch wir lassen uns nicht aufhalten! Wir setzen weiterhin auf eine zukunftsfähige, digitale Bildung für alle in Brandenburg!

Eine moderne Bildung bedeutet, analoge und digitale Fähigkeiten im Gleichklang zu fördernund zu fordern. WIr setzen uns für eine konsequente Digitalisierung an unseren Schulen ein, denn sie ermöglicht eine individuelle Förderung, die sich am WIssensstand und Lerntempo jedes einzelnen Kindes orientieren kann.


VOR ORT | Übergabe Fördermittel in Lögow

24.05.2024

Erinnert Ihr Euch noch? Auf meiner Wahlkreistour im Sommer 2022 war ich im kleinsten Dorfkino Brandenburgs bei Andreas Hahm-Gerling in Lögow. Ein tolles Liebhaber-Hobby-Kino. Als letztes Jahr sein Projektor kaputt ging, startete Hahm-Gerling eine Spendenaktion, auf die wir aufmerksam wurden und Hilfe anboten. Wie viele Kinobesucher auch.

Auf der Suche nach finanzieller Hilfe fanden wir in Finanzministerin Katrin Lange eine Unterstützerin. So konnten 7250 Euro aus Lotto-Einnahmen in ein neues Gerät investiert werden. Zusammen mit den Spenden konnte Andreas Hahm-Gerling für rund 11.000 Euro einen semiprofessionellen Projektor erwerben, der sogar für den Außenbereich geeignet ist. So wurde nicht nur für Ersatz sondern auch eine qualitative Verbesserung gesorgt.

Es war also ein großer Vergnügen gemeinsam mit meiner Kollegin Katrin nun endlich offiziell die Übergabe der Lottomittel durchzuführen. So kann dieses kulturelle Angebot im ländlichen Raum erhalten werden.

Danke Katrin Lange für die Unterstützung des Finanzministeriums.


VOR ORT | Seniorenbeiräte im Landtag

20.06.2024

Ich glaube man sieht’s: Heute hatte ich die große Freude, die Seniorenbeiräte aus Premnitz und dem Milower Land im Landtag begrüßen zu dürfen.

Diese engagierten Damen und Herren setzen sich für ihre Stadt/Dörfer und Gemeinden, für ihre Nachbarn, für uns alle ein. Es ist immer wieder ein großes Vergnügen sich mit ihnen auszutauschen.

Wir haben uns insbesondere über Gesundheitsversorgung und altersgerechtes Wohnen ausgetauscht. So zum Beispiel lautete eine Frage, ob denn der sehr erfolgreiche „Pakt für Pflege“ verlängert werden wird, mit dem auch der Seniorenbus in Premnitz und Milower Land finanziert wird. 22 Mio. Euro gibt das Land hierfür jedes Jahr, Gemeinden und Städte können daraus auf ihre Gemeinde/Stadt zugeschnittene Angebote finanzieren.

Wir als SPD, genauso wie die meisten anderen Parteien, wollen dieses sehr erfolgreiche Förderprogramm, weiterführen. Darüber entscheiden wird jedoch der neue Landtag, wenn der neue Haushalt Ende des Jahres verabschiedet wird. Ich werde mich in jedem Falle für eine Fortsetzung des Pakts für Pflege stark machen.


NEWS | Im EM-Fieber

19.06.2024

Mit den Abgeordneten Benjamin Raschke & Björn Lüttmann (v.l.n.r.).

Landtagssitzung ist aus, wir genießen die letzten Minuten des Spiels!


NEWS | Universitätsmedizin-Gesetz beschlossen

19.06.2024

v.l.n.r. Günter Baaske (MdL); Manja Schüle (Ministerin) und Katja Poschmann (MdL)

Glücklich! Wir haben das Uni-Medizin-Gesetz beschlossen. Die Mediziner-Ausbildung in Cottbus geht schon am 01.07. an den Start.

Brandenburg bekommt seine erste staatliche Universitätsmedizin in der Lausitz. Erik Stohn, wissenschaftspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag Brandenburg sieht hierin einen Meilenstein gegen den drohenden Ärztemangel und für eine sichere und stabile Gesundheitsversorgung der Brandenburgerinnen und Brandenburger im ganzen Land.

„Mit der Errichtung der Medizinischen Universität Lausitz – Carl Thiem schaffen wir etwas Großartiges für das Land Brandenburg und seine Menschen. Und wir schaffen etwas Einzigartiges mit Strahlkraft weit über Brandenburg hinaus. Nur durch die Ausbildung von mehr Ärztinnen und Ärzten können wir dem drohenden Fachkräftemangel effektiv begegnen. Diesen Weg müssen wir nun konsequent fortsetzen, damit wir zeitnah die Ärztinnen und Ärzte von morgen ausbilden. Alle Brandenburgerinnen und Brandenburger benötigen irgendwann eine verlässliche und möglichst wohnortnahe gesundheitliche und pflegerische Versorgung. Wir schaffen die Rahmenbedingungen, damit wir dafür auch in Zukunft ausreichend viele Fachkräfte im Land haben. Vor allem in den ländlichen Regionen.

„Dieses Zukunftsprojekt wird bis 2038 gut 3,7 Milliarden Euro kosten. Die Hälfte davon erhalten wir als Transformationsfördermittel vom Bund. Dafür hat unser Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke in der sog. Kohlekommission gekämpft. Die andere Hälfte – immerhin 1,8 Milliarden Euro – investiert das Land Brandenburg.

Das ist viel Geld. Das dies heute möglich ist, haben sich die Brandenburgerinnen und Brandenburger selbst in den letzten drei Jahrzehnten erarbeitet. Anfang der Neunziger Jahre hätte sich das damals noch arme Brandenburg eine Uni-Medizin noch nicht leisten können.“, erklärt Erik Stohn.

„Und die Gründung der Uni-Medizin erfolgt in Rekord-Tempo. Nach Tesla, ICE-Bahnwerk in Cottbus und den neuen Lehramtsstudiengang in Senftenberg – das nächste Zukunftsprojekt im neuen Brandenburg-Tempo. Ich danke stellvertretend unserer Wissenschaftsministerin Dr. Manja Schüle, die sich für dieses Tempo bei der Errichtung der Uni-Medizin federführend zeigt. Die Uni-Medizin – das ist Brandenburgs neuer Stolz!“, meint Erik Stohn.

Stohn sieht hierin zugleich einen großen Beitrag für die erfolgreiche Strukturentwicklung in der Lausitz: „Die MUL ist auch ein Jobmotor für die Lausitz. Perspektivisch entstehen dort bis zu 1.300 zusätzliche Arbeitsplätze – ein echter Transformationsbooster für die regionale Wirtschaft.


NEWS | Start der Heim-EM

14.06.2024

Heute geht’s los! ⚽️ Das Runde muss wieder ins Eckige! Ich schau auf jeden Fall die EM, auch wenn ich kein großer Fußballfan bin. Ich mag einfach das Gemeinschaftsgefühl, das bei so einer Heim-EM entsteht. Zusammen Fußball gucken, mit dem Team mit leiden und mit freuen! Das stärkt total das WIR-Gefühl. Auf jeden Fall drücken wir alle unserem DFB-Team die Daumen. 🤞🏼🇩🇪 ich wünsche Euch allen viel Spaß & gute Spiele 😎


NEWS | Tablet-PCs für Brandenburgs Lehrkräfte

06.06.2024

Gute Nachrichten: Das Land Brandenburg schafft Tablet-PCs für alle Lehrerinnen und Lehrer an! Auch Schulassistenzen, Lehramtkandidateninnen und -kandidaten im Dienst des Landes werden mit mobilen Endgeräten ausgestattet. Gemeinsam mit Bildungsminister Steffen Freiberg und Finanzministerin Katrin Lange haben wir dieses Ziel erreicht, finanziert durch 7,3 Mio. Euro aus dem Digitalpakt und 6,5 Mio. Euro aus überplanmäßigen Landesmitteln. Danke an den Ausschuss für Haushalt und Finanzen, der diese Mittel mit einer Zustimmung von CDU, Grünen, Die Linke, Freie Wähler und natürlich der SPD am 06.06.2024 gebilligt hat!

Video zum Thema.

Die #afd hingegen bremst mal wieder und will sogar aus dem Digitalpakt 2.0 aussteigen. Doch wir lassen uns nicht aufhalten! Wir setzen weiterhin auf eine zukunftsfähige, digitale Bildung für alle in Brandenburg!

Eine moderne Bildung bedeutet, analoge und digitale Fähigkeiten im Gleichklang zu fördernund zu fordern. WIr setzen uns für eine konsequente Digitalisierung an unseren Schulen ein, denn sie ermöglicht eine individuelle Förderung, die sich am WIssensstand und Lerntempo jedes einzelnen Kindes orientieren kann.


VOR ORT | Übergabe Fördermittel in Lögow

24.05.2024

Erinnert Ihr Euch noch? Auf meiner Wahlkreistour im Sommer 2022 war ich im kleinsten Dorfkino Brandenburgs bei Andreas Hahm-Gerling in Lögow. Ein tolles Liebhaber-Hobby-Kino. Als letztes Jahr sein Projektor kaputt ging, startete Hahm-Gerling eine Spendenaktion, auf die wir aufmerksam wurden und Hilfe anboten. Wie viele Kinobesucher auch.

Auf der Suche nach finanzieller Hilfe fanden wir in Finanzministerin Katrin Lange eine Unterstützerin. So konnten 7250 Euro aus Lotto-Einnahmen in ein neues Gerät investiert werden. Zusammen mit den Spenden konnte Andreas Hahm-Gerling für rund 11.000 Euro einen semiprofessionellen Projektor erwerben, der sogar für den Außenbereich geeignet ist. So wurde nicht nur für Ersatz sondern auch eine qualitative Verbesserung gesorgt.

Es war also ein großer Vergnügen gemeinsam mit meiner Kollegin Katrin nun endlich offiziell die Übergabe der Lottomittel durchzuführen. So kann dieses kulturelle Angebot im ländlichen Raum erhalten werden.

Danke Katrin Lange für die Unterstützung des Finanzministeriums.


VOR ORT | Seniorenbeiräte im Landtag

20.06.2024

Ich glaube man sieht’s: Heute hatte ich die große Freude, die Seniorenbeiräte aus Premnitz und dem Milower Land im Landtag begrüßen zu dürfen.

Diese engagierten Damen und Herren setzen sich für ihre Stadt/Dörfer und Gemeinden, für ihre Nachbarn, für uns alle ein. Es ist immer wieder ein großes Vergnügen sich mit ihnen auszutauschen.

Wir haben uns insbesondere über Gesundheitsversorgung und altersgerechtes Wohnen ausgetauscht. So zum Beispiel lautete eine Frage, ob denn der sehr erfolgreiche „Pakt für Pflege“ verlängert werden wird, mit dem auch der Seniorenbus in Premnitz und Milower Land finanziert wird. 22 Mio. Euro gibt das Land hierfür jedes Jahr, Gemeinden und Städte können daraus auf ihre Gemeinde/Stadt zugeschnittene Angebote finanzieren.

Wir als SPD, genauso wie die meisten anderen Parteien, wollen dieses sehr erfolgreiche Förderprogramm, weiterführen. Darüber entscheiden wird jedoch der neue Landtag, wenn der neue Haushalt Ende des Jahres verabschiedet wird. Ich werde mich in jedem Falle für eine Fortsetzung des Pakts für Pflege stark machen.


NEWS | Im EM-Fieber

19.06.2024

Mit den Abgeordneten Benjamin Raschke & Björn Lüttmann (v.l.n.r.).

Landtagssitzung ist aus, wir genießen die letzten Minuten des Spiels!


NEWS | Universitätsmedizin-Gesetz beschlossen

19.06.2024

v.l.n.r. Günter Baaske (MdL); Manja Schüle (Ministerin) und Katja Poschmann (MdL)

Glücklich! Wir haben das Uni-Medizin-Gesetz beschlossen. Die Mediziner-Ausbildung in Cottbus geht schon am 01.07. an den Start.

Brandenburg bekommt seine erste staatliche Universitätsmedizin in der Lausitz. Erik Stohn, wissenschaftspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag Brandenburg sieht hierin einen Meilenstein gegen den drohenden Ärztemangel und für eine sichere und stabile Gesundheitsversorgung der Brandenburgerinnen und Brandenburger im ganzen Land.

„Mit der Errichtung der Medizinischen Universität Lausitz – Carl Thiem schaffen wir etwas Großartiges für das Land Brandenburg und seine Menschen. Und wir schaffen etwas Einzigartiges mit Strahlkraft weit über Brandenburg hinaus. Nur durch die Ausbildung von mehr Ärztinnen und Ärzten können wir dem drohenden Fachkräftemangel effektiv begegnen. Diesen Weg müssen wir nun konsequent fortsetzen, damit wir zeitnah die Ärztinnen und Ärzte von morgen ausbilden. Alle Brandenburgerinnen und Brandenburger benötigen irgendwann eine verlässliche und möglichst wohnortnahe gesundheitliche und pflegerische Versorgung. Wir schaffen die Rahmenbedingungen, damit wir dafür auch in Zukunft ausreichend viele Fachkräfte im Land haben. Vor allem in den ländlichen Regionen.

„Dieses Zukunftsprojekt wird bis 2038 gut 3,7 Milliarden Euro kosten. Die Hälfte davon erhalten wir als Transformationsfördermittel vom Bund. Dafür hat unser Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke in der sog. Kohlekommission gekämpft. Die andere Hälfte – immerhin 1,8 Milliarden Euro – investiert das Land Brandenburg.

Das ist viel Geld. Das dies heute möglich ist, haben sich die Brandenburgerinnen und Brandenburger selbst in den letzten drei Jahrzehnten erarbeitet. Anfang der Neunziger Jahre hätte sich das damals noch arme Brandenburg eine Uni-Medizin noch nicht leisten können.“, erklärt Erik Stohn.

„Und die Gründung der Uni-Medizin erfolgt in Rekord-Tempo. Nach Tesla, ICE-Bahnwerk in Cottbus und den neuen Lehramtsstudiengang in Senftenberg – das nächste Zukunftsprojekt im neuen Brandenburg-Tempo. Ich danke stellvertretend unserer Wissenschaftsministerin Dr. Manja Schüle, die sich für dieses Tempo bei der Errichtung der Uni-Medizin federführend zeigt. Die Uni-Medizin – das ist Brandenburgs neuer Stolz!“, meint Erik Stohn.

Stohn sieht hierin zugleich einen großen Beitrag für die erfolgreiche Strukturentwicklung in der Lausitz: „Die MUL ist auch ein Jobmotor für die Lausitz. Perspektivisch entstehen dort bis zu 1.300 zusätzliche Arbeitsplätze – ein echter Transformationsbooster für die regionale Wirtschaft.


NEWS | Start der Heim-EM

14.06.2024

Heute geht’s los! ⚽️ Das Runde muss wieder ins Eckige! Ich schau auf jeden Fall die EM, auch wenn ich kein großer Fußballfan bin. Ich mag einfach das Gemeinschaftsgefühl, das bei so einer Heim-EM entsteht. Zusammen Fußball gucken, mit dem Team mit leiden und mit freuen! Das stärkt total das WIR-Gefühl. Auf jeden Fall drücken wir alle unserem DFB-Team die Daumen. 🤞🏼🇩🇪 ich wünsche Euch allen viel Spaß & gute Spiele 😎


NEWS | Tablet-PCs für Brandenburgs Lehrkräfte

06.06.2024

Gute Nachrichten: Das Land Brandenburg schafft Tablet-PCs für alle Lehrerinnen und Lehrer an! Auch Schulassistenzen, Lehramtkandidateninnen und -kandidaten im Dienst des Landes werden mit mobilen Endgeräten ausgestattet. Gemeinsam mit Bildungsminister Steffen Freiberg und Finanzministerin Katrin Lange haben wir dieses Ziel erreicht, finanziert durch 7,3 Mio. Euro aus dem Digitalpakt und 6,5 Mio. Euro aus überplanmäßigen Landesmitteln. Danke an den Ausschuss für Haushalt und Finanzen, der diese Mittel mit einer Zustimmung von CDU, Grünen, Die Linke, Freie Wähler und natürlich der SPD am 06.06.2024 gebilligt hat!

Video zum Thema.

Die #afd hingegen bremst mal wieder und will sogar aus dem Digitalpakt 2.0 aussteigen. Doch wir lassen uns nicht aufhalten! Wir setzen weiterhin auf eine zukunftsfähige, digitale Bildung für alle in Brandenburg!

Eine moderne Bildung bedeutet, analoge und digitale Fähigkeiten im Gleichklang zu fördernund zu fordern. WIr setzen uns für eine konsequente Digitalisierung an unseren Schulen ein, denn sie ermöglicht eine individuelle Förderung, die sich am WIssensstand und Lerntempo jedes einzelnen Kindes orientieren kann.


VOR ORT | Übergabe Fördermittel in Lögow

24.05.2024

Erinnert Ihr Euch noch? Auf meiner Wahlkreistour im Sommer 2022 war ich im kleinsten Dorfkino Brandenburgs bei Andreas Hahm-Gerling in Lögow. Ein tolles Liebhaber-Hobby-Kino. Als letztes Jahr sein Projektor kaputt ging, startete Hahm-Gerling eine Spendenaktion, auf die wir aufmerksam wurden und Hilfe anboten. Wie viele Kinobesucher auch.

Auf der Suche nach finanzieller Hilfe fanden wir in Finanzministerin Katrin Lange eine Unterstützerin. So konnten 7250 Euro aus Lotto-Einnahmen in ein neues Gerät investiert werden. Zusammen mit den Spenden konnte Andreas Hahm-Gerling für rund 11.000 Euro einen semiprofessionellen Projektor erwerben, der sogar für den Außenbereich geeignet ist. So wurde nicht nur für Ersatz sondern auch eine qualitative Verbesserung gesorgt.

Es war also ein großer Vergnügen gemeinsam mit meiner Kollegin Katrin nun endlich offiziell die Übergabe der Lottomittel durchzuführen. So kann dieses kulturelle Angebot im ländlichen Raum erhalten werden.

Danke Katrin Lange für die Unterstützung des Finanzministeriums.


VOR ORT | Seniorenbeiräte im Landtag

20.06.2024

Ich glaube man sieht’s: Heute hatte ich die große Freude, die Seniorenbeiräte aus Premnitz und dem Milower Land im Landtag begrüßen zu dürfen.

Diese engagierten Damen und Herren setzen sich für ihre Stadt/Dörfer und Gemeinden, für ihre Nachbarn, für uns alle ein. Es ist immer wieder ein großes Vergnügen sich mit ihnen auszutauschen.

Wir haben uns insbesondere über Gesundheitsversorgung und altersgerechtes Wohnen ausgetauscht. So zum Beispiel lautete eine Frage, ob denn der sehr erfolgreiche „Pakt für Pflege“ verlängert werden wird, mit dem auch der Seniorenbus in Premnitz und Milower Land finanziert wird. 22 Mio. Euro gibt das Land hierfür jedes Jahr, Gemeinden und Städte können daraus auf ihre Gemeinde/Stadt zugeschnittene Angebote finanzieren.

Wir als SPD, genauso wie die meisten anderen Parteien, wollen dieses sehr erfolgreiche Förderprogramm, weiterführen. Darüber entscheiden wird jedoch der neue Landtag, wenn der neue Haushalt Ende des Jahres verabschiedet wird. Ich werde mich in jedem Falle für eine Fortsetzung des Pakts für Pflege stark machen.


NEWS | Im EM-Fieber

19.06.2024

Mit den Abgeordneten Benjamin Raschke & Björn Lüttmann (v.l.n.r.).

Landtagssitzung ist aus, wir genießen die letzten Minuten des Spiels!


NEWS | Universitätsmedizin-Gesetz beschlossen

19.06.2024

v.l.n.r. Günter Baaske (MdL); Manja Schüle (Ministerin) und Katja Poschmann (MdL)

Glücklich! Wir haben das Uni-Medizin-Gesetz beschlossen. Die Mediziner-Ausbildung in Cottbus geht schon am 01.07. an den Start.

Brandenburg bekommt seine erste staatliche Universitätsmedizin in der Lausitz. Erik Stohn, wissenschaftspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag Brandenburg sieht hierin einen Meilenstein gegen den drohenden Ärztemangel und für eine sichere und stabile Gesundheitsversorgung der Brandenburgerinnen und Brandenburger im ganzen Land.

„Mit der Errichtung der Medizinischen Universität Lausitz – Carl Thiem schaffen wir etwas Großartiges für das Land Brandenburg und seine Menschen. Und wir schaffen etwas Einzigartiges mit Strahlkraft weit über Brandenburg hinaus. Nur durch die Ausbildung von mehr Ärztinnen und Ärzten können wir dem drohenden Fachkräftemangel effektiv begegnen. Diesen Weg müssen wir nun konsequent fortsetzen, damit wir zeitnah die Ärztinnen und Ärzte von morgen ausbilden. Alle Brandenburgerinnen und Brandenburger benötigen irgendwann eine verlässliche und möglichst wohnortnahe gesundheitliche und pflegerische Versorgung. Wir schaffen die Rahmenbedingungen, damit wir dafür auch in Zukunft ausreichend viele Fachkräfte im Land haben. Vor allem in den ländlichen Regionen.

„Dieses Zukunftsprojekt wird bis 2038 gut 3,7 Milliarden Euro kosten. Die Hälfte davon erhalten wir als Transformationsfördermittel vom Bund. Dafür hat unser Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke in der sog. Kohlekommission gekämpft. Die andere Hälfte – immerhin 1,8 Milliarden Euro – investiert das Land Brandenburg.

Das ist viel Geld. Das dies heute möglich ist, haben sich die Brandenburgerinnen und Brandenburger selbst in den letzten drei Jahrzehnten erarbeitet. Anfang der Neunziger Jahre hätte sich das damals noch arme Brandenburg eine Uni-Medizin noch nicht leisten können.“, erklärt Erik Stohn.

„Und die Gründung der Uni-Medizin erfolgt in Rekord-Tempo. Nach Tesla, ICE-Bahnwerk in Cottbus und den neuen Lehramtsstudiengang in Senftenberg – das nächste Zukunftsprojekt im neuen Brandenburg-Tempo. Ich danke stellvertretend unserer Wissenschaftsministerin Dr. Manja Schüle, die sich für dieses Tempo bei der Errichtung der Uni-Medizin federführend zeigt. Die Uni-Medizin – das ist Brandenburgs neuer Stolz!“, meint Erik Stohn.

Stohn sieht hierin zugleich einen großen Beitrag für die erfolgreiche Strukturentwicklung in der Lausitz: „Die MUL ist auch ein Jobmotor für die Lausitz. Perspektivisch entstehen dort bis zu 1.300 zusätzliche Arbeitsplätze – ein echter Transformationsbooster für die regionale Wirtschaft.


NEWS | Start der Heim-EM

14.06.2024

Heute geht’s los! ⚽️ Das Runde muss wieder ins Eckige! Ich schau auf jeden Fall die EM, auch wenn ich kein großer Fußballfan bin. Ich mag einfach das Gemeinschaftsgefühl, das bei so einer Heim-EM entsteht. Zusammen Fußball gucken, mit dem Team mit leiden und mit freuen! Das stärkt total das WIR-Gefühl. Auf jeden Fall drücken wir alle unserem DFB-Team die Daumen. 🤞🏼🇩🇪 ich wünsche Euch allen viel Spaß & gute Spiele 😎


NEWS | Tablet-PCs für Brandenburgs Lehrkräfte

06.06.2024

Gute Nachrichten: Das Land Brandenburg schafft Tablet-PCs für alle Lehrerinnen und Lehrer an! Auch Schulassistenzen, Lehramtkandidateninnen und -kandidaten im Dienst des Landes werden mit mobilen Endgeräten ausgestattet. Gemeinsam mit Bildungsminister Steffen Freiberg und Finanzministerin Katrin Lange haben wir dieses Ziel erreicht, finanziert durch 7,3 Mio. Euro aus dem Digitalpakt und 6,5 Mio. Euro aus überplanmäßigen Landesmitteln. Danke an den Ausschuss für Haushalt und Finanzen, der diese Mittel mit einer Zustimmung von CDU, Grünen, Die Linke, Freie Wähler und natürlich der SPD am 06.06.2024 gebilligt hat!

Video zum Thema.

Die #afd hingegen bremst mal wieder und will sogar aus dem Digitalpakt 2.0 aussteigen. Doch wir lassen uns nicht aufhalten! Wir setzen weiterhin auf eine zukunftsfähige, digitale Bildung für alle in Brandenburg!

Eine moderne Bildung bedeutet, analoge und digitale Fähigkeiten im Gleichklang zu fördernund zu fordern. WIr setzen uns für eine konsequente Digitalisierung an unseren Schulen ein, denn sie ermöglicht eine individuelle Förderung, die sich am WIssensstand und Lerntempo jedes einzelnen Kindes orientieren kann.


VOR ORT | Übergabe Fördermittel in Lögow

24.05.2024

Erinnert Ihr Euch noch? Auf meiner Wahlkreistour im Sommer 2022 war ich im kleinsten Dorfkino Brandenburgs bei Andreas Hahm-Gerling in Lögow. Ein tolles Liebhaber-Hobby-Kino. Als letztes Jahr sein Projektor kaputt ging, startete Hahm-Gerling eine Spendenaktion, auf die wir aufmerksam wurden und Hilfe anboten. Wie viele Kinobesucher auch.

Auf der Suche nach finanzieller Hilfe fanden wir in Finanzministerin Katrin Lange eine Unterstützerin. So konnten 7250 Euro aus Lotto-Einnahmen in ein neues Gerät investiert werden. Zusammen mit den Spenden konnte Andreas Hahm-Gerling für rund 11.000 Euro einen semiprofessionellen Projektor erwerben, der sogar für den Außenbereich geeignet ist. So wurde nicht nur für Ersatz sondern auch eine qualitative Verbesserung gesorgt.

Es war also ein großer Vergnügen gemeinsam mit meiner Kollegin Katrin nun endlich offiziell die Übergabe der Lottomittel durchzuführen. So kann dieses kulturelle Angebot im ländlichen Raum erhalten werden.

Danke Katrin Lange für die Unterstützung des Finanzministeriums.


VOR ORT | Seniorenbeiräte im Landtag

20.06.2024

Ich glaube man sieht’s: Heute hatte ich die große Freude, die Seniorenbeiräte aus Premnitz und dem Milower Land im Landtag begrüßen zu dürfen.

Diese engagierten Damen und Herren setzen sich für ihre Stadt/Dörfer und Gemeinden, für ihre Nachbarn, für uns alle ein. Es ist immer wieder ein großes Vergnügen sich mit ihnen auszutauschen.

Wir haben uns insbesondere über Gesundheitsversorgung und altersgerechtes Wohnen ausgetauscht. So zum Beispiel lautete eine Frage, ob denn der sehr erfolgreiche „Pakt für Pflege“ verlängert werden wird, mit dem auch der Seniorenbus in Premnitz und Milower Land finanziert wird. 22 Mio. Euro gibt das Land hierfür jedes Jahr, Gemeinden und Städte können daraus auf ihre Gemeinde/Stadt zugeschnittene Angebote finanzieren.

Wir als SPD, genauso wie die meisten anderen Parteien, wollen dieses sehr erfolgreiche Förderprogramm, weiterführen. Darüber entscheiden wird jedoch der neue Landtag, wenn der neue Haushalt Ende des Jahres verabschiedet wird. Ich werde mich in jedem Falle für eine Fortsetzung des Pakts für Pflege stark machen.


NEWS | Im EM-Fieber

19.06.2024

Mit den Abgeordneten Benjamin Raschke & Björn Lüttmann (v.l.n.r.).

Landtagssitzung ist aus, wir genießen die letzten Minuten des Spiels!


NEWS | Universitätsmedizin-Gesetz beschlossen

19.06.2024

v.l.n.r. Günter Baaske (MdL); Manja Schüle (Ministerin) und Katja Poschmann (MdL)

Glücklich! Wir haben das Uni-Medizin-Gesetz beschlossen. Die Mediziner-Ausbildung in Cottbus geht schon am 01.07. an den Start.

Brandenburg bekommt seine erste staatliche Universitätsmedizin in der Lausitz. Erik Stohn, wissenschaftspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag Brandenburg sieht hierin einen Meilenstein gegen den drohenden Ärztemangel und für eine sichere und stabile Gesundheitsversorgung der Brandenburgerinnen und Brandenburger im ganzen Land.

„Mit der Errichtung der Medizinischen Universität Lausitz – Carl Thiem schaffen wir etwas Großartiges für das Land Brandenburg und seine Menschen. Und wir schaffen etwas Einzigartiges mit Strahlkraft weit über Brandenburg hinaus. Nur durch die Ausbildung von mehr Ärztinnen und Ärzten können wir dem drohenden Fachkräftemangel effektiv begegnen. Diesen Weg müssen wir nun konsequent fortsetzen, damit wir zeitnah die Ärztinnen und Ärzte von morgen ausbilden. Alle Brandenburgerinnen und Brandenburger benötigen irgendwann eine verlässliche und möglichst wohnortnahe gesundheitliche und pflegerische Versorgung. Wir schaffen die Rahmenbedingungen, damit wir dafür auch in Zukunft ausreichend viele Fachkräfte im Land haben. Vor allem in den ländlichen Regionen.

„Dieses Zukunftsprojekt wird bis 2038 gut 3,7 Milliarden Euro kosten. Die Hälfte davon erhalten wir als Transformationsfördermittel vom Bund. Dafür hat unser Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke in der sog. Kohlekommission gekämpft. Die andere Hälfte – immerhin 1,8 Milliarden Euro – investiert das Land Brandenburg.

Das ist viel Geld. Das dies heute möglich ist, haben sich die Brandenburgerinnen und Brandenburger selbst in den letzten drei Jahrzehnten erarbeitet. Anfang der Neunziger Jahre hätte sich das damals noch arme Brandenburg eine Uni-Medizin noch nicht leisten können.“, erklärt Erik Stohn.

„Und die Gründung der Uni-Medizin erfolgt in Rekord-Tempo. Nach Tesla, ICE-Bahnwerk in Cottbus und den neuen Lehramtsstudiengang in Senftenberg – das nächste Zukunftsprojekt im neuen Brandenburg-Tempo. Ich danke stellvertretend unserer Wissenschaftsministerin Dr. Manja Schüle, die sich für dieses Tempo bei der Errichtung der Uni-Medizin federführend zeigt. Die Uni-Medizin – das ist Brandenburgs neuer Stolz!“, meint Erik Stohn.

Stohn sieht hierin zugleich einen großen Beitrag für die erfolgreiche Strukturentwicklung in der Lausitz: „Die MUL ist auch ein Jobmotor für die Lausitz. Perspektivisch entstehen dort bis zu 1.300 zusätzliche Arbeitsplätze – ein echter Transformationsbooster für die regionale Wirtschaft.


NEWS | Start der Heim-EM

14.06.2024

Heute geht’s los! ⚽️ Das Runde muss wieder ins Eckige! Ich schau auf jeden Fall die EM, auch wenn ich kein großer Fußballfan bin. Ich mag einfach das Gemeinschaftsgefühl, das bei so einer Heim-EM entsteht. Zusammen Fußball gucken, mit dem Team mit leiden und mit freuen! Das stärkt total das WIR-Gefühl. Auf jeden Fall drücken wir alle unserem DFB-Team die Daumen. 🤞🏼🇩🇪 ich wünsche Euch allen viel Spaß & gute Spiele 😎


NEWS | Tablet-PCs für Brandenburgs Lehrkräfte

06.06.2024

Gute Nachrichten: Das Land Brandenburg schafft Tablet-PCs für alle Lehrerinnen und Lehrer an! Auch Schulassistenzen, Lehramtkandidateninnen und -kandidaten im Dienst des Landes werden mit mobilen Endgeräten ausgestattet. Gemeinsam mit Bildungsminister Steffen Freiberg und Finanzministerin Katrin Lange haben wir dieses Ziel erreicht, finanziert durch 7,3 Mio. Euro aus dem Digitalpakt und 6,5 Mio. Euro aus überplanmäßigen Landesmitteln. Danke an den Ausschuss für Haushalt und Finanzen, der diese Mittel mit einer Zustimmung von CDU, Grünen, Die Linke, Freie Wähler und natürlich der SPD am 06.06.2024 gebilligt hat!

Video zum Thema.

Die #afd hingegen bremst mal wieder und will sogar aus dem Digitalpakt 2.0 aussteigen. Doch wir lassen uns nicht aufhalten! Wir setzen weiterhin auf eine zukunftsfähige, digitale Bildung für alle in Brandenburg!

Eine moderne Bildung bedeutet, analoge und digitale Fähigkeiten im Gleichklang zu fördernund zu fordern. WIr setzen uns für eine konsequente Digitalisierung an unseren Schulen ein, denn sie ermöglicht eine individuelle Förderung, die sich am WIssensstand und Lerntempo jedes einzelnen Kindes orientieren kann.


VOR ORT | Übergabe Fördermittel in Lögow

24.05.2024

Erinnert Ihr Euch noch? Auf meiner Wahlkreistour im Sommer 2022 war ich im kleinsten Dorfkino Brandenburgs bei Andreas Hahm-Gerling in Lögow. Ein tolles Liebhaber-Hobby-Kino. Als letztes Jahr sein Projektor kaputt ging, startete Hahm-Gerling eine Spendenaktion, auf die wir aufmerksam wurden und Hilfe anboten. Wie viele Kinobesucher auch.

Auf der Suche nach finanzieller Hilfe fanden wir in Finanzministerin Katrin Lange eine Unterstützerin. So konnten 7250 Euro aus Lotto-Einnahmen in ein neues Gerät investiert werden. Zusammen mit den Spenden konnte Andreas Hahm-Gerling für rund 11.000 Euro einen semiprofessionellen Projektor erwerben, der sogar für den Außenbereich geeignet ist. So wurde nicht nur für Ersatz sondern auch eine qualitative Verbesserung gesorgt.

Es war also ein großer Vergnügen gemeinsam mit meiner Kollegin Katrin nun endlich offiziell die Übergabe der Lottomittel durchzuführen. So kann dieses kulturelle Angebot im ländlichen Raum erhalten werden.

Danke Katrin Lange für die Unterstützung des Finanzministeriums.


VOR ORT | Seniorenbeiräte im Landtag

20.06.2024

Ich glaube man sieht’s: Heute hatte ich die große Freude, die Seniorenbeiräte aus Premnitz und dem Milower Land im Landtag begrüßen zu dürfen.

Diese engagierten Damen und Herren setzen sich für ihre Stadt/Dörfer und Gemeinden, für ihre Nachbarn, für uns alle ein. Es ist immer wieder ein großes Vergnügen sich mit ihnen auszutauschen.

Wir haben uns insbesondere über Gesundheitsversorgung und altersgerechtes Wohnen ausgetauscht. So zum Beispiel lautete eine Frage, ob denn der sehr erfolgreiche „Pakt für Pflege“ verlängert werden wird, mit dem auch der Seniorenbus in Premnitz und Milower Land finanziert wird. 22 Mio. Euro gibt das Land hierfür jedes Jahr, Gemeinden und Städte können daraus auf ihre Gemeinde/Stadt zugeschnittene Angebote finanzieren.

Wir als SPD, genauso wie die meisten anderen Parteien, wollen dieses sehr erfolgreiche Förderprogramm, weiterführen. Darüber entscheiden wird jedoch der neue Landtag, wenn der neue Haushalt Ende des Jahres verabschiedet wird. Ich werde mich in jedem Falle für eine Fortsetzung des Pakts für Pflege stark machen.


NEWS | Im EM-Fieber

19.06.2024

Mit den Abgeordneten Benjamin Raschke & Björn Lüttmann (v.l.n.r.).

Landtagssitzung ist aus, wir genießen die letzten Minuten des Spiels!


NEWS | Universitätsmedizin-Gesetz beschlossen

19.06.2024

v.l.n.r. Günter Baaske (MdL); Manja Schüle (Ministerin) und Katja Poschmann (MdL)

Glücklich! Wir haben das Uni-Medizin-Gesetz beschlossen. Die Mediziner-Ausbildung in Cottbus geht schon am 01.07. an den Start.

Brandenburg bekommt seine erste staatliche Universitätsmedizin in der Lausitz. Erik Stohn, wissenschaftspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag Brandenburg sieht hierin einen Meilenstein gegen den drohenden Ärztemangel und für eine sichere und stabile Gesundheitsversorgung der Brandenburgerinnen und Brandenburger im ganzen Land.

„Mit der Errichtung der Medizinischen Universität Lausitz – Carl Thiem schaffen wir etwas Großartiges für das Land Brandenburg und seine Menschen. Und wir schaffen etwas Einzigartiges mit Strahlkraft weit über Brandenburg hinaus. Nur durch die Ausbildung von mehr Ärztinnen und Ärzten können wir dem drohenden Fachkräftemangel effektiv begegnen. Diesen Weg müssen wir nun konsequent fortsetzen, damit wir zeitnah die Ärztinnen und Ärzte von morgen ausbilden. Alle Brandenburgerinnen und Brandenburger benötigen irgendwann eine verlässliche und möglichst wohnortnahe gesundheitliche und pflegerische Versorgung. Wir schaffen die Rahmenbedingungen, damit wir dafür auch in Zukunft ausreichend viele Fachkräfte im Land haben. Vor allem in den ländlichen Regionen.

„Dieses Zukunftsprojekt wird bis 2038 gut 3,7 Milliarden Euro kosten. Die Hälfte davon erhalten wir als Transformationsfördermittel vom Bund. Dafür hat unser Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke in der sog. Kohlekommission gekämpft. Die andere Hälfte – immerhin 1,8 Milliarden Euro – investiert das Land Brandenburg.

Das ist viel Geld. Das dies heute möglich ist, haben sich die Brandenburgerinnen und Brandenburger selbst in den letzten drei Jahrzehnten erarbeitet. Anfang der Neunziger Jahre hätte sich das damals noch arme Brandenburg eine Uni-Medizin noch nicht leisten können.“, erklärt Erik Stohn.

„Und die Gründung der Uni-Medizin erfolgt in Rekord-Tempo. Nach Tesla, ICE-Bahnwerk in Cottbus und den neuen Lehramtsstudiengang in Senftenberg – das nächste Zukunftsprojekt im neuen Brandenburg-Tempo. Ich danke stellvertretend unserer Wissenschaftsministerin Dr. Manja Schüle, die sich für dieses Tempo bei der Errichtung der Uni-Medizin federführend zeigt. Die Uni-Medizin – das ist Brandenburgs neuer Stolz!“, meint Erik Stohn.

Stohn sieht hierin zugleich einen großen Beitrag für die erfolgreiche Strukturentwicklung in der Lausitz: „Die MUL ist auch ein Jobmotor für die Lausitz. Perspektivisch entstehen dort bis zu 1.300 zusätzliche Arbeitsplätze – ein echter Transformationsbooster für die regionale Wirtschaft.


NEWS | Start der Heim-EM

14.06.2024

Heute geht’s los! ⚽️ Das Runde muss wieder ins Eckige! Ich schau auf jeden Fall die EM, auch wenn ich kein großer Fußballfan bin. Ich mag einfach das Gemeinschaftsgefühl, das bei so einer Heim-EM entsteht. Zusammen Fußball gucken, mit dem Team mit leiden und mit freuen! Das stärkt total das WIR-Gefühl. Auf jeden Fall drücken wir alle unserem DFB-Team die Daumen. 🤞🏼🇩🇪 ich wünsche Euch allen viel Spaß & gute Spiele 😎


NEWS | Tablet-PCs für Brandenburgs Lehrkräfte

06.06.2024

Gute Nachrichten: Das Land Brandenburg schafft Tablet-PCs für alle Lehrerinnen und Lehrer an! Auch Schulassistenzen, Lehramtkandidateninnen und -kandidaten im Dienst des Landes werden mit mobilen Endgeräten ausgestattet. Gemeinsam mit Bildungsminister Steffen Freiberg und Finanzministerin Katrin Lange haben wir dieses Ziel erreicht, finanziert durch 7,3 Mio. Euro aus dem Digitalpakt und 6,5 Mio. Euro aus überplanmäßigen Landesmitteln. Danke an den Ausschuss für Haushalt und Finanzen, der diese Mittel mit einer Zustimmung von CDU, Grünen, Die Linke, Freie Wähler und natürlich der SPD am 06.06.2024 gebilligt hat!

Video zum Thema.

Die #afd hingegen bremst mal wieder und will sogar aus dem Digitalpakt 2.0 aussteigen. Doch wir lassen uns nicht aufhalten! Wir setzen weiterhin auf eine zukunftsfähige, digitale Bildung für alle in Brandenburg!

Eine moderne Bildung bedeutet, analoge und digitale Fähigkeiten im Gleichklang zu fördernund zu fordern. WIr setzen uns für eine konsequente Digitalisierung an unseren Schulen ein, denn sie ermöglicht eine individuelle Förderung, die sich am WIssensstand und Lerntempo jedes einzelnen Kindes orientieren kann.


VOR ORT | Übergabe Fördermittel in Lögow

24.05.2024

Erinnert Ihr Euch noch? Auf meiner Wahlkreistour im Sommer 2022 war ich im kleinsten Dorfkino Brandenburgs bei Andreas Hahm-Gerling in Lögow. Ein tolles Liebhaber-Hobby-Kino. Als letztes Jahr sein Projektor kaputt ging, startete Hahm-Gerling eine Spendenaktion, auf die wir aufmerksam wurden und Hilfe anboten. Wie viele Kinobesucher auch.

Auf der Suche nach finanzieller Hilfe fanden wir in Finanzministerin Katrin Lange eine Unterstützerin. So konnten 7250 Euro aus Lotto-Einnahmen in ein neues Gerät investiert werden. Zusammen mit den Spenden konnte Andreas Hahm-Gerling für rund 11.000 Euro einen semiprofessionellen Projektor erwerben, der sogar für den Außenbereich geeignet ist. So wurde nicht nur für Ersatz sondern auch eine qualitative Verbesserung gesorgt.

Es war also ein großer Vergnügen gemeinsam mit meiner Kollegin Katrin nun endlich offiziell die Übergabe der Lottomittel durchzuführen. So kann dieses kulturelle Angebot im ländlichen Raum erhalten werden.

Danke Katrin Lange für die Unterstützung des Finanzministeriums.